Aberdeen Angus

Das Aberdeen Angus-Rind gehört seid Jahrhunderten zu den angesehensten Rinderrassen der Welt. Das Fleisch wird von Spitzenköchen weltweit favorisiert und gilt als hochwertiges Gourmetfleisch. Es hat eine kräftig rote Farbe, kurze Fleischfasern und eine sehr gute Marmorierung. Dadurch ist es sehr zart, saftig und hat ein köstliches Aroma.

In den meisten Steakhäusern werden aus diesem Grund Angussteaks serviert. Da die inländische Produktion für den schwedischen Markt nicht ausreicht wird häufig importiertes Fleisch aus Südamerika angeboten.

Die besondere Fleischqualität ist das Ergebnis erfolgreicher Zucht, naturnaher Haltung, natürlicher Fütterung und hofnaher Schlachtung ohne Stress und Aufregung.

Angusfleisch eignet sich perfekt zur Vorratshaltung in der Tiefkühltruhe. Die empfohlene Lagerzeit tiefgekühlt beträgt 10 bis 12 Monate. Qualität von Anfang an.

Die Aberdeen Anguszucht hat ihren Ursprung im Nordosten Schottlands im frühen 19. Jahrhundert. Die Rinder wurden aufgrund ihres soliden Körperbaus ausgesucht, ihrer frühen Reife sowie ihrer Befähigung Fleisch durch die Aufnahme von natürlichem Weideland zu bilden.

Die Aberdeen Angus-Rinder wurden Mitte des 19. Jahrhunderts nach Irland eingeführt, da sie für das irische Klima bestens geeignet waren; so fühlten sie sich auf dem natürlichen, saftigen Weideland schnell wie „zu Hause“.

Die Rasse erhielt rasch weltweite Anerkennung für die Bildung von Fleisch von unübertroffener Qualität.

Die Rasse ist seid 1940 in Schweden und findet immer mehr Beliebtheit.